-Programm 2021 -

20:00 Uhr – Jesper; Solo & Acoustic

11:00 Uhr – Notenlos; Familienprogramm – Ein notenloses Wunschkonzert

15:00 Uhr –  Freier Biergartenbetrieb mit Naumann & Porsch; Stadionjazz für die Jackentasche

21:00 Uhr – Notenlos; Abendshow – Ein notenloses Wunschkonzert

10:00 Uhr – Neurieder Blasmusikanten; Bayerisches, traditionelles Weißwurstfrühstück

15:00 Uhr – LUIS aus Südtirol; Weibernarrisch

19:30 Uhr – AGV Big Band Ltd. Franz Schledorn; Jazznight 

20:00 Uhr – Kopfeck – a bayrische Band; Bayrische Songs und solche, die bayrisch hätten sein sollen

Jesper Munk

Solo & Acoustic
Donnerstag - 29. Juli 2021

Einlass - 18:00 Uhr
Beginn - 20:00 Uhr
Dauer - 75 Minuten

Internationale Musik-Größe – zeitgenössischen R&B, Soul und Querdenker-Pop!

Als einstiger Bluesman und Stimme des White Boy Souls vereint die internationale Musik-Größe Jesper Munk zeitgenössischen R&B, Soul und Querdenker- Pop. Waren ‚For In My Way it Lies‘ (2013) und ‚CLAIM‘ (2016) eine Hommage an den Blues, so präsentierte er mit ‚Favourite Stranger’ (2018) ein authentisches und musikalisch weltgewandteres drittes Album. Nach zwei erfolgreichen Tourneen mit seiner Band baut der Künstler nun auf die Intensität und unvermittelte Kraft der klassischen Solo-Show. Roh, pur und intim kommen die Stücke in diesem Umfeld daher und brillieren noch einmal in ganz neuem Glanz. 

Die aktuelle EP ‚Darling Colour‘ (2019) verleiht dem Gesang einen puren, melancholischen Charakter und lässt seine einzigartige Stimme neu erstrahlen. Auf Jesper Munks ‚Darling Colour‘ befinden sich fünf Songs, entstanden im eigenen Schlafzimmer und durchdrungen von genau dieser Initimität. Nicht zu verleugnen seine Anfänge als Strassenmusiker und Dauergast etlicher Jam Sessions. Simpler, direkter, mit der Sponantität seiner frühen Arbeiten beseelt und doch ergänzt um sein gereiftes Songwriting. Auch die Experimentierfreude der letzten Jahre ist erkennbar und so zeigen sich auf der EP fünf neue Songs, die die volle Bandbreite seiner stilistischen Vielfalt aufs Schönste vereinen. Hier treffen sich die vertrauten Töne eines ‚Why Worry‘, das nicht ohne Grund einers der Tour Highlights ist, als auch die tollwütige Kraft der Punk Hommage ‚Fishing Hook‘ oder die Nostalgie des 50iger Jahre inspirierten ‚Bad Magic’. Eine Unabhängikeitserklärung könnte man die EP nennen, die von Anfang bis Ende vom Künstler selbst handgefertigt wurde. Von den ersten Demos, den Aufnahmen, bis zum Artwork in Handarbeit und mit viel Liebe erstellt.

JAMARAM

LIVE 2021
Freitag - 30. Juli 2020

Einlass - 20:00 Uhr
Beginn - 21::00 Uhr
Dauer - 120 Minuten

Der Reggae & Rock & Roll Zirkus JAMARAM ist und bleibt ON THE ROAD!

Auch im 21. Jahr der ereignissreichen Bandhistory lassen sich JAMARAM, nach jahrelangem Roadtrip längst zur Zirkusfamilie zusammengeschweisst, in keine Genre-Schublade pressen. Inspiriert von Reisen und Tourneen in über 20 Ländern, gibt’s ausgehend vom Grundkanon Reggae und Dub in der explosiven Liveshow on Top noch Ska, Latin, Pop und Balkanbeats auf die Ohren. Nach über 2.000 Liveshows in Deutschland, Europa und dem Rest der Welt geht’s jetzt outta space – To The Moon And The Sun!

Die Party geht weiter – 20 + 1 Jahre Road-Circus mit Reggae, Dubwise und Worldmusic! 20 + 1 Jahre JAMARAM!!

Wir sind noch lange nicht platt, der runde Geburtstag wird nach 12
Alben und über 2.000 Konzerten in 30 Ländern mit diversen Releases und noch
mehr Live-Konzerten ausgelassen gefeiert. Freut euch mit uns auf Hits und
Sensationen aus 20 + 1 Jahren Bandgeschichte.

Seid dabei, es wird definitiv fett!

Freier Biergartenbetrieb - Numann & Porsch

Stadionjazz für die Jackentasche
Samstag - 31. Juli 2021

Einlass - 14:00 Uhr
Beginn - 15:00 Uhr
Dauer - 120 Minuten

Sie sind zu zweit. Sie brauchen nicht viel Platz.

Andreas Porsch und Alex Naumann spielen gerne Jazz. Mit Saxophon, Klarinette, Querflöte, Gitarre und Looper („klick“) sind sie ihre eigene kleine Big Band. Virtuosität auf engstem Raum, gepaart mit musikalischem Weitblick – Stadionjazz für die Jackentasche sozusagen. 

Die beiden Musiker waren lange zusammen mit der Musikkabarettgruppe „Höngdobel“ (1994 – 2006) und dem Projekt „Rip van Winkle“ (2006 – 2010) auf Bayerns Bühnen unterwegs und machten CDs, Konzerte, Lesungen, Theatermusik, Rundfunk- und Fernsehauftritte.



Andreas Porsch

Der Multiinstrumentalist Andreas Porsch hat Bariton-Saxophon, Klarinette und Querflöte im Angebot. Aber auch Fagott, Posaune, Harmonium und Ziehflöte finden sich zuhause in seinem Instrumentensammelsurium.  Seine virtuosen Melodiebögen kreiert er am liebsten auf der Altklarinette, die mit ihrem samtigen Klang ganz wesentlich zu dem eigenständigen Sound dieses Duos beiträgt.

Alex Naumann

moderiert beim Bayerischen Rundfunk, musiziert bei mini.musik in München und besitzt viele Gitarren. Live kommt er aber mit nur einer aus. Sein Stil ist geprägt durch Blues-, Jazz-, und Country-Einflüsse, er kann aber auch Rock ’n‘ Roll. Sehr gerne spielt er viele verschiedene Noten oder legt geschmeidige Akkorde unter Porschs warme Altklarinette.

Notenlos

Abendshow - Ein notenloses Wunschkonzert
Samstag - 31. Juli 2020

Einlass - 20:00 Uhr
Beginn - 21:00 Uhr
Dauer - 120 Minuten

Künstler: Bastian Pusch und Andreas Speckmann

Zwei Typen, zwei Keyboards, zwei Stimmen und ein Nachmittag voller Überraschungen

 Pusch & Speckmann geben die „Living Jukebox“ und präsentieren ein Wunschkonzert der Extraklasse, das man so noch nie gehört hat – und das auch jedes Mal anders klingt. Ganz nach Lust, Laune und Kreativität der Gäste. Die sind nicht nur live mit dabei, sondern gestalten den Abend auch aktiv mit!

Im Duett und im Duell improvisieren sich die beiden Ausnahmemusiker kunterbunt durch Klassik, Jazz, Musical und Pop. Ohne Playback, ohne Hilfsmittel und ohne Noten führen sie sich und ihre Pianos an die Leistungsgrenze. Zum Beispiel bei dem Wunsch, ein bestimmtes Thema allen möglichen und unmöglichen Interpreten samt ihrer charakteristischen Ausdrucksweise in den Mund zu legen. So treffen Kinderlieder auf Filmmusik, Choral auf Rock’n Roll, Grönemeyer auf Pavarotti. Dabei kann schon auch mal ein „Medley des schlechten Geschmacks“ herauskommen.

 

Getarnt in Anzug und Fliege wird bei „Notenlos“ der Stilbruch zelebriert, Lieblingssongs und Interpreten veralbert. Bastian Pusch und Andreas Speckmann wollen und haben eines: Spaß. Und den produzieren sie im Dauerfeuer, sind bald jeden Takt für eine neue Überraschung gut. So sorgen sie von Anfang für beste Stimmung im Publikum.

 

„Da geht es kreuz und quer durch vier Jahrzehnte Unterhaltungsmusik in allen Facetten, ohne, dass die beiden funkensprühenden Tastenzauberer ernsthaft in Verlegenheit gebracht werden können“ (…)

Es scheint kein Lied zu geben, das die zwei auf der Bühne nicht kennen. Zum Stichwort ‚Wasser‘ etwa kommen Titel von Rod Stewart oder den Toten Hosen ebenso zum Vortrag wie ‚Es klappert die Mühle‘, ‚Pack die Badehose ein‘ und ‚die Fischerin vom Bodensee‘. (…) Der besondere Genuss liegt nicht nur in der Mimik und dem Gesang, sondern vor allem im brillanten Klavierspiel der beiden Musiker.“ (Allgäuer Zeitung)

 

Ein kunterbunter, fetziger und vor allem kreativer Abend voller Musik – und das „notenlos“. Wer die beiden Pianisten Andreas Speckmann und Bastian Pusch zuvor noch nicht gehört hatte, der konnte sich vielleicht nicht vorstellen, was es mit diesem „Notenlos durch die Nacht“ wirklich auf sich hatte.“ (Schwäbische Zeitung)

Neurieder Blasmusikanten

Frühschoppen mit Weißwurstfrühstück
Sonntag - 01. August 2021

Einlass - 09:00 Uhr
Beginn - 10:00 Uhr
Dauer - 120 Minuten

Traditioneller Sonntagvormittag

Im Frühjahr 1992 fanden sich auf den vom damaligen Vorsitzenden der Musikschule Neuried, Walter Hesse, gegenüber dem Münchner Merkur geäußerten „jahrelangen Wunsch der Neurieder nach einer eigenen Bläsergruppe“ hin 22 Mitglieder zum gemeinsamen Musizieren zusammen, von denen etliche auch heute noch aktiv sind. Bereits zwei Jahre später gesellte sich die erste, zum damaligen Zeitpunkt 9 Mitglieder zählende Juniorkapelle zu ihnen. Auch von diesen ambitionierten Jungmusikern haben sich immerhin drei Musiker ihre Begeisterung bis heute bewahrt und bereichern auch heute noch die Neurieder Blasmusikanten mit ihrem Können.

Seitdem ist viel Zeit vergangen, und die inzwischen über 50 Mann starke Kapelle, deren aktuell jüngstes Mitglied gerade einmal 10 Jahre jung ist, hat sich ein breites Repertoire erarbeitet, das sowohl traditionelle bayerische und böhmische als auch unterhaltende und konzertante Blasmusik verschiedener Epochen zu bieten hat. Im Jahr 2008 schrieb die Süddeutsche Zeitung dazu „Auf ein musikalisches Genre lassen sich die Neurieder Blasmusikanten nicht reduzieren. Vielmehr will das Orchester zeigen, welche Bandbreite Blasmusik haben kann“.

Durch diese Vielseitigkeit und ihr das Publikum mitreißendes Auftreten haben sich die Neurieder Blasmusikanten in den vergangenen Jahren einen guten Ruf nicht nur im Neurieder Gemeindeleben erworben. Ihre Auftritte zur Umrahmung von Feierlichkeiten aller Art finden nicht nur in Neuried, sondern auch im Umland sowie im benachbarten München Beachtung und Anerkennung, was in Print- und Onlinepresse immer wieder zum Ausdruck kommt: „Die Neurieder Blasmusikanten sind nicht einfach eine dörfliche Blasmusik für den Biergarten und das Maibaumaufstellen. Das sind Musikanten, die mit aller Freude am Musizieren Grenzüberschreitungen in andere musikalische Gefilde souverän gestalten“, schrieb zum Beispiel Peter Pöltl nach einem Konzertbesuch auf www.pasinger.de.

Zu den regelmäßigen Auftritten der Neurieder Blasmusikanten gehören auf jeden Fall die Gestaltung der Feierlichkeiten zum ersten Mai ebenso wie das weihnachtliche Musizieren auf diversen Christkindl- und Künstlerweihnachtsmärkten in und um München.

Einen alljährlichen Höhepunkt der Aktivitäten der Kapelle stellen die inzwischen weit über Neuried hinaus bekannten, wegen ihres sinfonischen Charakters durchaus anspruchsvollen Jahreskonzerte stellen dar, bei denen auch die Erfolge der Nachwuchsarbeit deutlich sichtbar werden.

AGV Big Band - Franz Schledorn

Jazz Night
Sonntag - 01. August 2021

Einlass - 18:30 Uhr
Beginn - 19:30 Uhr
Dauer - 120 Minuten

Sonnenuntergang mit Jazz der Extraklasse

Die AGV Big Band wird von Bbr. Franz Schledorn geleitet,
der als Posaunist in der Münchner Jazz Szene eine feste Größe ist.

Seit 2010 spielt die AGV Big Band unter der Leitung von Franz Schledorn eine Mischung aus dem gesamten Spektrum der Big Band-Literatur. In ihrer Freizeit erarbeiten die Schüler*innen, Studierenden und jungen Berufstätigen Arrangements, unter anderem von Gordon Goodwin, Sammy Nestico, Karsten Gorzel, Bert Joris, Peter Herbolzheimer, Joe Zawinul, und Duke Ellington.

Die Probenerfolge werden jedes Semester in einem oder mehreren Konzerten in der Scholastika des AGV oder auswärts präsentiert. Das Publikum darf sich dabei immer auf eine abwechslungsreiche Set-list aus den vielen Epochen des Big Band-Jazz freuen.

Bis jetzt spielte er im Harald Rüschenbaum Jazzorchester, Thomas Benzko Big Band, Al Porcino Big Band, Earforce, Horst und ihre Männer, Kammeroper München, Bundespolizeiorchester, Bürger and the Prettyboys, Die Alpenkönigen, Orchester Roland Baker, Fink & Steinbach und als Sideman oder Solist war er neben Don Menza, Claudio Roditi, Bobby Shew, Rob Pronc, Jay Ashby, John Marshall, Dusko Goykovich, Lou Bega, MIKA, Hugo Strasser und diversen anderen zu hören. Franz Schledorn, geb. 1980 in Regensburg, erhielt seinen ersten Posaunenunterricht mit 9 Jahren an der städt. Musikschule in Landshut. Dort sammelte er erste Erfahrungen in der städt. Big Band und bei den Landshuter Turmbläsern. 1999 wurde er ins Landesjugendjazzorchester Bayern aufgenommen und studierte seit 2002 bei Hermann Breuer am Richard Strauß Konservatorium München Jazzposaune. Diese Studium schloss er 2008 erfolgreich ab und ist seitdem in München als freischaffender Künstler und Pädagoge tätig.

KOPFECK - a bayrische Band

Bayrische Songs und solche, die bayrisch hätten sein sollen...
Montag - 02. August 2021

Einlass - 16:00 Uhr
Beginn - 20:00 Uhr
Dauer - 120 Minuten

Bayrische Songs und solche, die bayrisch hätten sein sollen.

In ihrer abwechslungsreichen Bühnenshow „Bayrische Songs und solche, die bayrisch hätten sein sollen“ bringen KOPFECK mit Münchner Heimatdialekt, witzigen Geschichten und eingängigen Liedern – eigenen sowie sehr eigen interpretierten Coverversionen – die bayrische Lebensart musikalisch auf den Punkt und heizen dem Publikum mit ihrem fetzigen Rock’n’Roll, Blues, Reggae, Pop und Rock-Spielarten ordentlich ein. Unvergessene Songs, die Musikgeschichte schrieben, sind nun endlich in der „bayrischen Originalversion“ zu hören! Gefühlvolle Balladen gehören dabei natürlich genauso dazu wie allseits bekannte Austropop- und BayernRock-Klassiker für die große Party!

Das musikalische Crossover unterschiedlichster Stilrichtungen mit einem Sammelsurium an verschiedensten Instrumenten, Anekdoten und allerlei wunderbar verdichteter Lebensphilosophie à la Münchner Geschichten sorgt für beste Unterhaltung und zeigt eindrucksvoll dass Rock’n’Roll im Einklang mit der bayrischen Seele die einzig wahre „Volksmusik“ ist! Aber das Wichtigste ist: bei KOPFECK „menschelt“ es – und das spürt man am besten live!

Wenn sich eine Band nach dem legendären Kopfeck Manni, dem besten Freund vom Monaco Franze benennt, dann weiß man gleich: Diese Musik kommt ganz tief aus der bayrischen Seele!

Die urwüchsige Kraft der bairischen Sprache, dazu die geballte Power moderner Pop- und Rockmusik – das passt zusammen wie Hopfen und Malz und deshalb schmeckt die Musik der Band auch wie eine frische Mass! Die opulente Instrumentierung, die entspannte bayrische Lässigkeit und ein Groove wie eine auffrisierte Zündapp – basst!

Newsletter

Sei mit dabei

Bleib up to date und erfahre die neuesten Infos über das Festival

Sponsoring und Werbepartner werden

Wir freuen uns, dass Sie Interesse haben dieses Projekt zu unterstützen. Wir wollen unseren Künstlern in diesen schweren Zeiten die Plattform geben, um wieder auf die Bühne zu kommen und unseren Gästen ein sicheres Umfeld für Kunst und Kultur bieten. Diese Branche ist und bleibt wichtig – wir als Veranstalter wollen das unterstützen. 

SIE, als Sponsoring und Werbepartner können maßgeblich dazu beitragen. Wir freuen uns auf den Kontakt mit IHNEN!